Sanitärfirma gesucht?

kostenlose Angebote | regionale Betriebe | 100% unverbindlich

Inhaltsverzeichnis

Es muss nicht immer die Fliese sein

Fliesen sind die meistgenutzte Wand- und bodenverkleidung im Badezimmer. Obwohl mittlerweile eine Vielzahl an Alternativen besteht, verschwindet die Fliese nur langsam aus den Bädern. Sie ist robust, leicht zu reinigen und verhindert das Eindringen von Wasser.

Trotzdem sind Fliesen nicht die einzige Möglichkeit, Boden und Wände im Bad zu verkleiden. Auch andere Beläge, wie zum Beispiel Natursteine, bringen diese Eigenschaften mit. Außerdem immer beliebter werden fugenlose Bäder. Neben dem frischen Design, haben diese Bäder den Vorteil, dass sich kein Schmutz und Kalk in den Fugen absetzen kann.

Boden im Bad

Bild: Verschiedene Bodenbeläge
Eine Vielzahl an Bodenbelägen ist für das Bad geeignet | © Shannonrphilips / pixabay.com

Der Boden im Bad muss ganz schön was aushalten. Das Badezimmer wird täglich genutzt und in der Regel wird es dabei auch etwas nass. Der Badezimmerboden sollte dementsprechend wasserresistent, langlebig und pflegeleicht sein. Aber auch rutschfest und barfußfeundlich sollte der Bodenbelag sein. Daneben sollte er noch zum Stil des restlichen Badezimmers passen. In der folgenden Tabelle haben wir die gängigsten Bodenbeläge für das Badezimmer samt ihrer Eigenschaften und Kosten pro m² zusammengefasst.

Material Vorteile Nachteile Kosten pro m² (inkl. Einbau)
Vinyl/PVC (z.B. in Holzoptik) Unkomplizierte Reinigung und Pflege, einfach zu verlegen, bequem unter den Füßen, kostengünstig Schwierig zu reparieren 15 - 35 €
Fliese Feuchtigkeitsresistent, widerstandsfähig, lange haltbar, in sehr vielen Designs erhältlich, perfekt für Fußbodenheizungen, preisgünstig Rutschgefahr, ohne Fußbodenheizung unangenehm für die Füße, in den Fugen kann sich Schimmel bilden 25 - 50 €
Echtholz Warme Optik, angenehm für die Füße, Naturmaterial nur bedingt geeignet für eine Fußbodenheizung, pflegeintensiv, mag keine Feuchtigkeit 30 - 100 €
Flusskiesel Fußmassage, natürliche Optik, rutschfest Versiegelung notwendig, sollte vom Fachmann verlegt werden 50 - 100 €
Naturstein Hochwertige Optik, leicht zu reinigen, effiziente Wärmeverteilung bei Einbau einer Fußbodenheizung Reagiert empfindlich auf alkalische Reiniger, vergleichsweise hohe Kosten 50 - 150 €
Beton Edle Optik, tragfähig, robust, angenehme Oberfläche, fugenlos Benötigt Zeit zum Trocknen und Aushärten,vergleichsweise hohe Kosten 60 - 120 €

Wände im Bad

Bild: Natursteine als Wandbelag
Wertet das Bad optisch auf- Natursteine | © Starbrigth /pixabay.com CC0

Auch die Wände im Bad müssen müssen einiges mitmachen. Insbesondere in den Nassbereichen (Dusche, Badewanne, Waschbecken) sind die Wände über viele Jahre Wasser und Feuchtigkeit ausgesetzt und sollten daher unter anderem schimmelabweisend sein. Darüber hinaus sollte der Wandbelag robust, einfach zu reinigen und optisch ansprechend sein. Nachfolgend haben wir übliche Wandbeläge im Bad inklusive Kosten und Eigenschaften übersichtlich dargestellt.

Material Vorteile Nachteile Kosten pro m² (inkl. Einbau)
Fliese (Keramik) Wasserresistent, robust, viele verschiedene Farben und Designs möglich, kostengünstig In den Fugen kann Schimmel entstehen 5 - 30 €
Tapete Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten, Fototapete etc., einfach anzubringen und wieder zu entfernen, kostengünstig Im Bad wird eine extra beschichtete wasserabweisende Tapete benötigt, nicht besonders robust 5 - 30 €
Putz (z.B. Steinspachtel oder Mineralputz) Atmungsaktiv, wasserresistent, fugenlos, sehr leicht zu reinigen, luxuriöse Optik Schwer wieder zu entfernen 5 - 35 €
Dekorplatten Gut geeignet für eine schnelle Renovierung, Platten werden auf altem Belag angebracht, Designvielfalt nahezu unbegrenzt Häufig muss erst eine Unterkonstruktion angebracht werden, hinter den Platten kann sich Feuchtigkeit sammeln 5 - 50 €
Echtholz Edle Optik, natürliches Material, Wohlfühlfaktor Pflegeintensiv, nicht UV-beständig, muss zum Schutz vor Wasser extra behandelt werden 20 - 100 €
Naturstein Hält hoher Feuchtigkeit und schwankenden Temperaturen stand, sehr widerstandsfähig und langlebig, schicke Optik Reinigung mit etwas mehr Aufwand verbunden, vergleichsweise kostenintensiv 30 - 120 €